8. Juli 2017

Bildung für Alle – Barrierefrei

“Jeder Mensch hat ein Recht auf Bildung” – so steht es in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte vom 10.12.1948, Artikel 26 . Wir finden, dass es unabdingbar ist, Menschen die Möglichkeit zu geben, sich zu bilden. Sei es zur  Persönlichkeitsbildung oder um seine Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern.

Es ist so bedenklich wie auffallend, dass jene Menschen, welche bereits über einiges an Bildungskapital verfügen, auch diejenigen sind, die Grund- und Weiterbildungsangebote wahrnehmen. Was dies zur Folge hat, ist grob vereinfacht, dass Bildungsungerechtigkeit bzw. soziale Ungleichheit sich nur weiter reproduziert, weil die Menschen, welche man mit Bildungsangeboten erreichen möchte, diesen fernbleiben.

Wir brauchen mehr Bildungsgerechtigkeit! Die Motivation, Bildungsangebote wahrzunehmen, ist oftmals abhängig von früheren Bildungs- und Lernerfahrungen, und davon, wie gut man sich im System der Bildungsinstitutionen auskennt. Also ganz konkret die Angst, die Fragen wie „Wie verhalte ich mich in einem Kurs?“, „Was sage ich?“ und „Wie/Wann stelle ich eine Frage?“ betreffen.

Bildung darf nicht nur an Universitäten und Volkshochschulen stattfinden, wo sie BürgerInnen nicht erreicht. Deshalb setzen wir uns dafür ein, Bildungsangebote für jeden zugänglich zu machen.

Der Taubenschlag am Königsplatz ist eine ebene Fläche in der Alle jederzeit kommen und gehen können. Kein Dresscode, kein Knigge, keine Verhaltensregeln, keine Vorbildung sind nötig, um Teil davon zu sein. Was zählt, ist einzig das Interesse.

Unsere Veranstaltungsformate sind Diskussionen und Workshops, die zum Mit-denken und Mit-machen einladen.

Alle Veranstaltungen im Überblick gibt es in unserem Programm.

Dieses Zeichen weist euch den Weg: